Ski-AG und Ski-Fahrt

2014

Fotos Skifahrt 2015

Skifahrt 2014

Alle Ski-SchülerInnen sind wieder reich an neuen Erlebnissen in Seelze angekommen…

Skifahrt Humboldt-Schule Seelze vom 17.-24.01.2014

Insgesamt 48 Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 10 (17 Schülerinnen und Schüler der Humboldt-Schule und 31 der IGS Mühlenberg) waren in diesem Jahr mit insgesamt fünf Lehrkräften (von uns Frau Jordan und Frau Lindemann) und weiteren Begleitpersonen zum Skilaufen in der Wildkogelarena in Österreich. Die Schülerinnen und Schüler hatten zuvor eine AG besucht, deren Abschluss diese Skifahrt war.

Die Fahrt fand zum vierten Mal gemeinsam mit der IGS Mühlenberg statt. Die diesjährigen Schneeverhältnisse machten zwar das Rodeln vor Ort unmöglich, was aber keinesfalls die Freude an der Fahrt schmälerte. Highlights waren stattdessen der Hüttenabend, die Nachtskifahrt, die Skitaufe, für alle Skianfänger und das große Abschlussrennen.

Es sei atemberaubend und himmlisch gewesen: Skifahren über den Wolken!

Viele fiebern schon jetzt dem nächsten Jahr entgegen!

Fotos 2014

Anmeldung

Wer bei der nächsten Ski-Fahrt dabei sein möchte, der wählt das Ganztagsangebot "Ski-AG", das immer im 1.Halbjahr eines Schuljahres angeboten wird.
Hier werdet ihr auf die körperlichen und geistigen Anforderungen des Wintersports professionell von einer Lehrkraft der Humboldt-Schule vorbereitet.

Ski- und Snowboardfahrt zweier Schulen

Endlich wieder Skifahren!!!

Vom 20.1- 26.1.2012 fahren Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 8-10 mit Frau Cordes und Frau Jordan auf Ski-Fahrt. Zum dritten Mal findet eine Skireise in Kooperation mit der IGS Mühlenberg statt.


Skifahrt Bramberg (Österreich) 21.1. – 27.1.

...und der Bus wurde langsamer und langsamer und kam letztendlich nachts um halb 4 auf der Autobahn zum Stehen. So begann die Skifahrt für die Schüler der Humboldtschule Seelze und der IGS Mühlenberg am 21. Januar nach Bramberg. Der großen Vorfreude folgte die erste Ernüchterung als es hieß: 7 Stunden Wartezeit auf einem Rasthof irgendwo in der Nähe von Würzburg, weil unser Reisebus einen Kupplungsschaden aufwies. Man könnte auch noch genauere Details zu Busfahrern und Kommunikation der Busgesellschaft machen, was jedoch den Rahmen erheblich sprengen würde. Nach der heiß ersehnten Ankunft auf der Wildkogel-Arena wurden die 40 Schüler und 8 Begleiter, worunter Frau Jordan, Frau Cordes und Florian Krause waren, jedoch noch mit einem leckeren Abendessen empfangen.
Am folgenden Tag ging es das erste Mal auf die Piste. Die Anfängergruppen machten vorerst Bekanntschaft mit Bigfoots, Bretter, die halb so groß sind wie die eigentlichen Skier. Die Anfänge waren zunächst noch ein bisschen holprig, doch keiner ließ sich von ersten Stürzen verunsichern. So tauschte man nach zwei Tagen mit den Skiern und schloss im Laufe der Tage ein wenig zur Fortgeschrittenen-Gruppe auf.
Für weiteren Spaß-Faktor sorgte zudem ein Spiel-Abend, bei dem die Schüler in ihren Gruppen unterschiedliche Aufgaben zu bewältigen hatten und das Rodel-Wettrennen am darauffolgenden Tag. Ein Wochenhöhepunkt war auch die Ski-Taufe, bei der die Ski- & Snowboardanfänger zeremoniell in die Gemeinschaft aufgenommen wurden.
Nach 7 Tagen voller Spaß und neuen Erfahrungen hieß es dann Abschied nehmen von den Personen, die während der Ski-Woche lieb gewonnen wurden. Der Bus brachte uns sicher zurück; und diesmal in der Hälfte der Zeit.
(Bericht geschrieben von F. Krause, FSJ)

  Unsere Ski- und Snowboardlehrerinnen Frau Cordes und Frau Jordan

Vom 29.01. – 05.02.2010 machten sich 37 Schülerinnen und Schüler, 4 Lehrkräfte und 7 Ehemalige auf den Weg nach Österreich zum Ski- und Snowboard fahren.
Die Fahrt fand im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft für Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 – 10 statt. Das besondere daran war, dass sich die Schülergruppe aus zwei verschiedenen Schulen zusammensetzte. Es fand erstmalig eine Kooperation zwischen der Integrierte Gesamtschule Hannover Mühlenberg und der Humboldt-Schule Seelze statt. Die IGS Mühlenberg besucht das Skigebiet Wildkogelarena bereits seit einigen Jahren, wohingegen die einwöchige Fahrt für die Humboldt-Schule Seelze eine Premiere war. Bei hervorragenden Schnee- und Pistenverhältnissen bekamen die Schülerinnen und Schüler Unterricht auf einem Wintersportgerät in drei verschiedenen Könnensstufen und verzeichneten große Fortschritte. Doch nicht nur die Bewegungsfertigkeiten wurden geschult. Gleichzeitig haben die Schülerinnen und Schüler ihre sozialen Kompetenzen unter Beweis gestellt.Als Rahmenprogramm fanden ein Hüttenabend mit allerlei lustigen Spielen, eine Nachtwanderung mit „Tütenrodeln“, die wichtige Skitaufe und das große Abschlussrennen statt. Dabei wurde aus zwei Schülergruppen schnell eine große Einheit.
Der freundschaftliche Umgang der Schülerinnen und Schüler verschiedenen Alters und unterschiedlicher Schulen wurde von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern freudig bemerkt. Die Lehrkräfte planen aufgrund des großen Erfolgs der Kooperation weitere jährlich wiederkehrende, gemeinsame Fahrten