Drogenprävention

Drogenprävention April 2011

Die örtliche Feuerwehr, Polizei und die AOK luden unsere Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen zu einem Drogenpräventionsprojekt ein.
Die Sicherheit und die Gesundheit stand hier im Vordergrund.
Die Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit mit einer sogenannten "Rauschbrille"zu testen, wie eingeschränkt das Sichtfeld und die Wahrnehmung sind, wenn sie 0,8 Promille in sich haben.
Es wurde viel gelacht und es gab großes Erstaunen und Erschrecken über die Auswirkungen.
Im AOK-Wagen wurde noch ein Hör - und Sehtest sowie ein Test zur Reaktiongeschwindigkeit angeboten.